25 Jahre Schubertiade Plakat
Begemann - Künstlerinfo Seyboldt Künster-Info

Um mehr über die Künstler zu erfahren, klicken Sie auf die Namen.

 

Jubiläumskonzert mit Präsentation der neuen Schubert CD-Box

Schubert-Goethe mit dem Liedduo Begemann-Seyboldt

Mit einem Schubert-Goethe-Abend wird das 25-jährige Jubiläum der Schubertiade am 28. Januar um 18 Uhr im Asamsaal des Ettlinger Schlosses groß gefeiert. Das mit internationalen Schallplattenpreisen ausgezeichnete Liedduo Begemann-Seyboldt bringt sein Eröffnungsprogramm vom Gründungsjahr 1993 erneut auf die Bühne. Das große Projekt, sämtliche Lieder Franz Schuberts aufzuführen, begann an Schuberts 196. Geburtstag, dem 31. Januar 1993 mit Goetheliedern, die einen Höhepunkt in Schuberts Liedschaffen bilden. Fast auf den Tag genau erklingen nun mit Bariton Hans Christoph Begemann und Pianist Thomas Seyboldt zum Jubiläum dieselben Goethe-Vertonungen Schuberts, darunter einige der berühmtesten Stücke der gesamten Liedliteratur wie Ganymed, Rastlose Liebe, An Schwager Kronos oder Erlkönig.

Beim Jubiläumskonzert wird außerdem die neueste CD-Veröffentlichung des Liedduos Begemann-Seyboldt präsentiert. „Franz Schubert: Lieder (live)“, erschienen beim preisgekrönten Berliner Independentlabel bastille musique, wurde von der Opernwelt im Januar 2018 zur CD des Monats gekürt und steht auf der Longlist 1/2018 vom Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Die Schubert-Box enthält 4 CDs mit hochwertigen Live-Produktionen des SWR, darunter das Goethe-Programm des Konzertabends, Lieder nach Schiller und Hölty sowie eine Wiederauflage der begehrten, aber zwischenzeitlich vergriffenen Winterreise und eine Bonus-CD mit Einführungsvorträgen des bedeutenden Schubert-Forschers Prof. Dr. Walther Dürr zu allen vier Programmen.

„Eine Offenbarung“, findet Opernwelt-Chefredakteur Albrecht Thiemann. Die „großartigen Schubert-Recitals“ seien „fünf Stunden Liedkunst, die höchste Maßstäbe erfüllt, ja manches in den Schatten stellt, was gegenwärtig als der Schubert-Interpretationsweisheit letzter Schluss gilt.“

Beim Stehempfang nach dem Konzert gibt es die Möglichkeit, die CDs von den Künstlern signieren zu lassen, außerdem werden Politiker und Kulturschaffende Reden zu Ehren der Schubertiade halten.

Auszüge aus diesem Programm werden vormittags am 26. Januar als Gesprächskonzert für Schüler im Asamsaal präsentiert, beim Schulprojekt der Schubertiade „Klassik für Jugend“. Schulklassen können sich dafür per Mail anmelden (info@schubertiade.de).

 

 

25 Jahre Schubertiade

Bereits seit 25 Jahren hat sich der Pianist und künstlerische Leiter der Schubertiade Thomas Seyboldt der Liedkunst verschrieben und arbeitet unermüdlich daran, immer wieder abwechslungsreiche Programme zu konzipieren und auf die Bühne zu bringen – mit viel Herzblut und Erfolg: Heute ist die Schubertiade eine Liedkonzertreihe von internationalem Format mit hochkarätigen Interpreten. Nach der Gesamtaufführung aller Lieder von Franz Schubert mit mehr als 600 Werken folgte das Projekt LIEDERWENDE, in dem die Kunst lebender Komponisten gewürdigt wird. Mit Wolfgang Rihm und Wilhelm Killmayer waren die führenden Liedkomponisten der Gegenwart bereits zu Gast bei der Schubertiade in Ettlingen. Seyboldt führte sein begeistertes Publikum auch durch die Entwicklung des Liedes vor und nach Schubert. So gab er regelmäßig den romantischen Liedgrößen Schumann, Brahms und Wolf gebührend Raum oder zeigte in einem umfangreichen Jahresprogramm verschiedene Wege auf, die zu Schuberts Gretchen am Spinnrade führten, das vielen als der erste Meilenstein der Gattung gilt. Mit Lieder ohne Grenzen eröffnete er neue Horizonte und Verbindungen zu unterschiedlichen Kulturräumen, und lenkte den Blick etwa über die Alpen nach Italien, in eines der großen Sehnsuchtsländer des Südens. Der Faszination durch den Fixstern Schubert entsprang auch Seyboldts Vision, alle Vokalensembles von Franz Schubert bei der schubertiade.de · Forum für Liedkunst öffentlich aufzuführen, nach Auskunft des renommierten Schubert-Forschers Prof. Dr. Walther Dürr eine Weltpremiere.



 

Startseite

   

 

 

 

 

 

Impressum