Frischer Wind bei der schubertiade.de · Forum für Liedkunst

Frischen Wind bringt im neuen Jahr die Schubertklasse der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart unter der Leitung von Thomas Seyboldt bei der Matinée im Asamsaal des Ettlinger Schlosses am Sonntag, 18. Januar um 11.30 Uhr. Die sehnsuchtsvollen Verse Sein Händedruck, und ach, sein Kuß! aus Goethes Gedicht Gretchen am Spinnrade stehen als Motto über dem Konzert der jungen Liedduos, die leidenschaftliche Interpretationen versprechen.
Das spannende Programm bietet einen konzentrierten Blick auf frühe Lieder und Ensembles von Franz Schubert aus den Jahren von 1811-1814. Erleben Sie bei diesem Konzert die faszinierenden Anfänge des genialen Liedschöpfers von seinem frühesten Liedwerk Hagars Klage bis zum ersten Meisterwerk des erst 17-jährigen Komponisten, Gretchen am Spinnrade und einigen weiteren Goethe-Vertonungen. Die Lieder nach Gedichten von Schiller, dem wichtigsten Dichter für den jungen Schubert sowie von Matthisson oder Hölty sprühen geradezu vor musikalischem Erfindungsreichtum. Und Sie können bei dieser Matinée erfahren wie Napoleon und die Weltpolitik in Schuberts Lied gespiegelt werden:
200 Jahre Gretchen am Spinnrade – Wege zu einem Meisterwerk – Teil II.

 

 

Startseite

 

 

 

 

 

Impressum