Infos zu den Künstlern (Name anklicken)

Saisoneröffnung der Schubertiade

Am 19. Oktober um 19 Uhr beginnt die schubertiade.de – Forum für Liedkunst im Asamsaal des Ettlinger Schlosses ihre neue Saison mit der Sopranistin Andrea Bogner und dem Tenor Jan Kobow sowie dem künstlerischen Leiter Thomas Seyboldt am Flügel. 200 Jahre vorher, am 19. Oktober 1814, hat der 17-jährige Franz Schubert mit seiner ersten Goethe-Vertonung Gretchen am Spinnrade ein Werk aufs Papier gebracht, das unbestritten zu den Meilensteinen der Liedgeschichte zählt. „200 Jahre Gretchen am Spinnrade“ - mit diesem Themenschwerpunkt beschreitet die Schubertiade in drei Konzerten verschiedene Wege zu diesem Meisterwerk der Liedkunst. Das Eröffnungskonzert der Saison bietet einen erhellenden Überblick der Zeitspanne von 1750 bis 1814. Bedeutende Komponisten haben in dieser Zeit mit richtungsweisenden Werken entscheidend zur Entwicklung des Kunstliedes beigetragen. Zu ihnen zählen die vor 300 Jahren geborenen Christoph Willibald Gluck und Carl Philipp Emanuel Bach mit ihren Klopstock-Vertonungen, die Klassiker Haydn, Mozart und Beethoven oder die Goethe-Komponisten Reichardt und Zelter, die sich der junge Schubert zu Vorbildern nahm. Von Mozarts Veilchen bis Schuberts Gretchen erklingen Perlen des Repertoires zusammen mit spannenden Entdeckungen von Werken des genialischen Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen, der in Kopenhagen wirkte.
Für dieses anspruchsvolle und wunderschöne Programm ist es der Schubertiade gelungen, zwei herausragende Sängerpersönlichkeiten zu gewinnen: Die Sopranistin Andrea Bogner, Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, war einige Jahre an der Wiener Volksoper engagiert und wurde von der Zeitschrift „Opernwelt“ zweimal zur besten Nachwuchssängerin des Jahres gekürt. Ihre internationale Konzerttätigkeit führte sie nach Tokio, Belfast, in die Kölner Philharmonie oder den Wiener Musikverein. Der Tenor Jan Kobow ist der Musikwelt seit seinem 1. Preis beim Leipziger Bachwettbewerb ein Begriff. Die Dirigenten Gardiner, Kuijken, Herreweghe oder Harnoncourt laden ihn regelmäßig zu internationalen Tourneen ein. Jan Kobow hat als Solist bei ca. 100 CD-Aufnahmen mitgewirkt und 9 Soloalben aufgenommen, u.a. die drei Liederzyklen Schuberts. In der laufenden Saison nimmt er an der Ansbacher Bachwoche teil, geht mit Concerto Copenhagen auf Holland-Tournée, gibt Gastspiele mit dem Ensemble Jacques Moderne in Monaco und Paris, singt Bachs Johannespassion in Stuttgart und gibt einen Liederabend in Antwerpen.

 

Startseite

 

 

 

 

 

Impressum