Bariton Hans Christoph Begemann eröffnet
neue Schubertiade - Saison  

Die Liedkonzertreihe schubertiade.de – Forum für Liedkunst präsentiert mit Lieder ohne Grenzen ein großes neues Thema, das vielfältige Verbindungen zu unterschiedlichen Kulturräumen ermöglicht.

In der kommenden Saison weitet sich der Blick über die Alpen nach „Italien“, in eines der großen Sehnsuchtsländer des Südens. Das Eröffnungskonzert gestalten am
26. Oktober um 20 Uhr im Asamsaal des Ettlinger Schlosses der international renommierte Bariton Hans Christoph Begemann und Pianist Thomas Seyboldt, künstlerischer Leiter der Schubertiade.

Die beiden perfekt aufeinander eingespielten Künstler bieten ein Programm mit Liedern von Franz Schubert, Fanny Hensel, Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann und Hugo Wolf, ergänzt durch einige Romanzen des großen italienischen Komponisten Giuseppe Verdi, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird. Einen Höhepunkt des spannenden Abends bilden sicherlich die neuesten Lieder von Wolfgang Rihm. Der weltweit geachtete Karlsruher Komponist hat seine in diesem Frühjahr komponierten Michelangelo-Lieder für die Stimme von Hans Christoph Begemann geschrieben.
.

 
                                                                                           Wolfgang Rihm

Erleben Sie ein vielfältiges italienisch-deutsches Kaleidoskop: Die Begegnung von Verdis echter Italianità mit der Italienbegeisterung der deutschen Romantiker des
19. Jahrhunderts. Oder den spannungsvollen Gegensatz von Rihms philosophischen Michelangelo-Sonetten und den buffonesken Szenen Metastasios, die Schubert meisterhaft à la Rossini in Musik setzte.

 

Startseite

 

 

 

 

 

Impressum