Goethe-Vertonungen von Franz Schubert bei der Schubertiade

Die Liedkonzertreihe schubertiade.de – Forum für Liedkunst feiert ihr 20-jähriges Bestehen und präsentiert Schubert pur! Im frisch renovierten Asamsaal des Ettlinger Schlosses setzen die international renommierte Sopranistin Heidrun Kordes und der Pianist Thomas Seyboldt, künstlerischer Leiter der Schubertiade, am 3. März um 19 Uhr die Jubiläumssaison fort. Zur Aufführung gelangt ein reines Schubert-Goethe-Programm mit einer ganzen Reihe berühmter Lieder: Gretchen am Spinnrade, Ganymed, die beiden Lieder der Suleika aus dem West-östlichen Divan oder die Lieder der Mignon, sie zählen alle zu Schuberts herausragenden Meisterwerken.

Gleich bei seiner ersten künstlerischen Auseinandersetzung mit einem Text des Weimarer Dichterfürsten Goethe gelingt dem erst 17-jährigen Wiener Komponisten mit Gretchen am Spinnrade ein Geniestreich, der die glanzvolle Epoche des deutschen Kunstliedes begründet. Goethe bleibt für Schubert ein Fixstern und wird der von ihm meistvertonte Dichter. Zum kommenden Liederabend gehören alle Lieder Schuberts nach Gedichten aus dem Faust, außerdem selten zu hörende Entdeckungen: das zauberhafte An Mignon, die gebetsartige Hoffnung oder das Lebenslied An den Mond. Die Schubertiade schlägt mit diesem erlesenen und spannenden Programm den Bogen zu ihren Anfängen, denn die erste Saison war ausschließlich der künstlerisch kongenialen Verbindung von Franz Schubert und Johann Wolfgang von Goethe gewidmet.

Heidrun Kordes ist als Konzertsängerin regelmäßiger Gast zahlreicher internationaler Konzerthäuser und Festivals. Im Bereich Oper nimmt die Barockoper einen breiten Raum ein. So gastierte sie etwa bei den Händel-Festspielen in Göttingen oder am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Mozart-Partien ihres Fachs. Bei der Schubertiade war die Sängerin mit ihrer warmen und ausdrucksvollen Stimme zuletzt mit Hugo Wolfs Spanischem Liederbuch zusammen mit Lothar Odinius zu hören und erhielt dafür euphorische Rezensionen.

Das Thema Liebe wird auch den jetzigen Solo-Liederabend der sympathischen Sopranistin prägen: „Seine Liebe sei mein Leben“ - was könnte es für ein schöneres Motto geben, um den Frühling einzuläuten?


 

Startseite

 

 

 

 

 

Impressum