Sisu Lustig Häntsche

Mezzosoprano/Contralto

 

Sisu Lustig Häntsche stammt aus Bodman am Bodensee und studierte in Karlsruhe, Trondheim (Norwegen) und Stuttgart bei Ulrike Sonntag, Cornelis Witthoefft, Thomas Seyboldt und Stephen Schmidt. Zudem erhielt sie wichtige Impulse von herausragenden Sängern und Gesangspädagogen wie Renée Morloc, Shirley Close und Peter Berne. Sie wurde u.a. gefördert durch Stipendien des Richard-Wagner Verbandes und der von Yehudi Menuhin gegründeten Stiftung Live Music Now.

 

Die junge Mezzosopranistin/Altistin war in zahlreichen Aufführungen an Theatern wie dem Markgräflichen Opernhaus Bayreuth, dem Württembergischen Staatstheater Stuttgart oder beim Opernfestival in Kristiansund (Norwegen) zu erleben. Sie musizierte mit Orchestern wie der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen oder dem MainBarock-Orchester Frankfurt.

 

Besonders wichtig ist ihr die künstlerische Freiheit sich nicht auf ein Genre festzulegen und von Renaissance und Barock über Oper und Lied bis zu Chanson, Klezmer und sefardischer Musik zu singen. Sisu Lustig Häntsche ist Sängerin des Ensembles KlezmerFantasien, des European Music Ensemble (EuMEn), arbeitet mit dem deutsch-georgischen Ensemble NoYes zusammen und ist außerdem seit September 2012 ständige Gastmusikerin des sefardischen Ensembles Asamblea Mediterranea. Als Operndarstellerin war sie u. a. als Dido (Purcell), MarcAntonio (MarcAntonio e Cleopatra, Hasse) sowie als Lola (Cavalleria Rusticana) und Hänsel (Humperdinck) zu erleben.

 

Startseite