Ich liebe die Töne!
Ein einzelner Ton ist für mich etwas sehr Kostbares
 – wie ein Kristall oder eine Blume.
Wilhelm Killmayer

 

Das Schubertiadenjahr 2008 entpuppt sich im Programmüberblick als „Jahr der Krönung“: mit zwei Konzerten feiern wir den 175. Geburtstag von Johannes Brahms, einem König der Romantik. Seinem Lieblingsdichter Georg Friedrich Daumer ist der erste Abend im wunderschönen Monat Mai unter dem Motto Wie bist du, meine Königin gewidmet.

Interpreten des zweiten Geburtstagskonzertes für Johannes Brahms mit Liedern und Kammermusik sind gleich zwei junge Damen von Format: die Mezzosopranistin Mareike Morr, der das Publikum beim Rihm-Zyklus 2007 zu Füßen lag, und Isabel Charisius, Bratscherin im weltberühmten Alban Berg Quartett.

Preisgekrönt wurde in Luxemburg das internationale Spitzenensemble Schubert hoch vier. Das exquisite Männerquartett setzt direkt nach der Sommerpause unsere Weltpremiere der öffentlichen Gesamtaufführung von Schuberts Vokalensembles fort. Unter dem Motto Goldner Schein deckt den Hain erklingen Matthisson-Vertonungen von Franz Schubert.

Unsere Schulprojekt-Reihe Klassik für Jugend, die sich seit 2001 wachsender Beliebtheit erfreut, wird neuerdings durch die Schirmherrschaft des baden-württembergischen Kultusministers gekrönt. Mit Unterstützung der Sparda-Bank können die Gesprächskonzerte, die bislang von rund 4.000 Schülern besucht wurden, nun landesweit in vielen Städten stattfinden. Auf dem Programm steht Schuberts Liedzyklus Schwanengesang.

Und zum krönenden Abschluss der 16. Schubertiade-Saison stellen wir erneut einen großen Liedkomponisten unserer Zeit vor. Mit der Hommage an Wilhelm Killmayer (*1927) wird in Anwesenheit des Komponisten unter dem Motto „ ... wie Wolken um die Zeiten legt ... (Friedrich Hölderlin)“ die zweite Runde der mit Wolfgang Rihm so erfolgreich gestarteten Liederwende eingeläutet.

 

Sonntag, 4. Mai 2008, 20 Uhr

Wie bist du, meine Königin


Johannes Brahms – Zum Geburtstag

Lieder nach Gedichten von Georg Friedrich Daumer

Hans Christoph Begemann, Bariton
Thomas Seyboldt, Klavier

 

Sonntag, 7. September 2008, 20 Uhr

Goldner Schein deckt den Hain

Franz Schubert - Die Vokalensembles V

Die Empfindsamen I - Gedichte von Friedrich von Matthisson

Schubert hoch vier, Männerquartett
Markus Schäfer und Hubert Mayer, Tenor
Hans Christoph Begemann und Cornelius Hauptmann, Bass
mit Frank Laffin, Bariton
Thomas Seyboldt, Klavier

mehr ...

 

Samstag, 11. Oktober 2008, 20 Uhr

Wie Melodien zieht es mir

Johannes Brahms – Zum Geburtstag

Lieder und Kammermusik für Mezzo und Bratsche

Mareike Morr, Mezzosopran
Isabel Charisius, Bratsche
Thomas Seyboldt, Klavier

mehr...

 

Dienstag, 25. November 2008, 10 Uhr und 11.30 Uhr

Klassik für Jugend

Schulprojekt – Gesprächskonzert „Schwanengesang“

Franz Schuberts letzter Liedzyklus

Hans Christoph Begemann, Bariton
Thomas Seyboldt, Klavier

 

Sonntag, 7. Dezember 2008, 16.00 Uhr und 19 Uhr


... wie Wolken um die Zeiten legt ... (Hölderlin)
 

LIEDERWENDE 2008
 

Hommage an Wilhelm Killmayer

der Komponist ist anwesend

mehr...

 

Startseite